Frontier

Siedler mit Ihrem Planenwagen 1866 in Nebraska Im Wettbewerb um ein Homestaed

So wird die Grenze zwischen den Lebensräumen der indigenen Bevölkerung Nordamerikas und den weißen Siedler/innen bezeichnet. Diese Grenze wurde im Laufe des 19. Jh.s von den Küsten immer mehr ins Landesinnere verschoben. Hinter der „Frontier“ lag der so genannte „Wilde Westen“.

(http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzland  Zugriff 15. August 2013)